Beiträge von Holger

    Natürlich sehe ich mit Sorge die vorgeschlagenen massiven Einschränkungen für uns !

    Das, worüber sich diese Leute beschweren, sind Raser und Lärm. Und das meiner Meinung zu Recht. Der Verkehr wird immer dichter, Gefahren größer und Anwohner genervter.

    Wenn wir in Zukunft weiter Motorrad fahren wollen, müssen wir den Kritikern entgegenkommen:

    Entspannt Geschwindigkeitsbeschränkungen einhalten und auf alles verzichten, was absichtlich den Lärm ( auch Sound genannt...) vergrößert. Nachbarn auf eine Spazierfahrt einladen... Einzige Chance!

    (Rasende Brüllaffen sind wie Dinos zum Aussterben verurteilt.)

    Eine Demo vermittelt ein anderes Bild, da werden wieder einige den Gashahn aufdrehen, Sympathie erreichen wir damit nicht, und um die sollten wir uns bemühen, nicht auf Rechten beharren.

    Meine Meinung, gibt sicher andere...🙂

    Raus mit Euch! Mann, was Juckt es mich schon bei jedem Moppedgeräusch... Einige kennen mich vom MüRa und ein paar wissen auch, dass ich das ganze Jahr ärztliches Fahrverbot habe (heul!). ( vielleicht versuche ich es ersatzweise mit einem ebike und schleiche damit durchs Gemüse...) Nehme aber mit Freuden an Euren Berichten teil. Also los!

    Holger/ Lurchi

    Meine Bedenken: zunächst gab es den Antrag laute Motorräder zu verbieten, danach kam die Forderung der Streckensperrung an Wochenenden. Eins hängt mit dem anderen zusammen. Eine Demo gegen das Wochenendfahrverbot wird bei der Bevölkerung Nur als Ansammlung von Krachmachern empfunden werden und damit bei großen Teilen der Leute die Notwendigkeit dieser Verbote nur bestärken! Wenn wir weiter Motorrad fahren wollen, sollten wir einen Kompromiss anbieten: die Motorräder müssen leiser werden, damit wir weiterhin auch am Wochenende fahren können.

    ...vor allem ohne die andere Seite gehört zu haben! Ich kann mir nicht vorstellen, daß es aus dem oben genannten Grunde abgelehnt wurde, das Kind mit Knochenmark-Transplantation zu behandeln, das wäre absolut unethisch und strafbar.
    Vielleicht wollte sich die Gesellschaft nur bei der Suche nach einem geeigneten Spender nicht offiziell von der Rockergruppe helfen lassen, sondern ihre bewährten üblichen Wege zunächst begehen ?
    Alles Gute dem Kind jedenfalls und hoffentlich findet sich bald ein Spender !
    Holger der Lurchi

    Wohl an den meisten VNs sind die Trittbretter serienmäßig. Möchte meine nicht mehr missen. Sind wohl nur bei aufrechter Cruiser -Sitzposition mit Fußrasten vor der Körpermitte sinnvoll, nicht wenn bei entspannter Fahrt die Zehen auf der Fußraste etwas nach unten zeigen. Wie das bei der Vulcan S ist, weiß ich nicht, da sieht mir die Haltung etwas "vorgebeugter" aus.
    Schönen Gruß,
    Holger

    Liebe Freunde bei den Vulcaniern Bayern und Germany! Am Do, 29.Mai, Himmelfahrt, würde ich gerne bei schönem Wetter eine kleine Runde um Augsburg drehen, nicht nur Kilometer schrubben, sondern fahren, gucken, einkehren, ratschen...
    Abfahrt in Augsburg so gegen 10 Uhr Richtung Westen, auf kleinen Straßen durch die westlichen Wälder kurven, dann südlich herum zum Schloß Kaltenberg zu Mittag (noch ohne Ritter) und über Osten und Norden dann wieder zurück.
    Jetzt gehts erstmal um Interessenten, dann um Details. drei Mitfahrer hab ich schon...
    Holger der Lurchi ;)