Beiträge von kleinerfrank

    Uuuups, Kommando zurück, Mist, hab was verwechselt! Das Scheiß Zahnrad ist tatsächlich ab der D verbaut!

    Also die A+B+C hatten das bessere Zahnrad.

    Ich hatte bis vor 3 Jahren oder so ne 94er, die hab ich mit 110.000km verkauft und die lief mit dem Epoxyzahnrad immer noch einwandfrei.

    Ich hatte da auch schon mal nach geschaut, das Zahnrad sah tadellos aus. Dieses Epoxyzahnrad kann halt Öl und Hitze viel besser ab als das spätere aus Plastik.

    Ach so, ab der 96er Classic, also auch bei deiner VN 1500 C, wurde das haltbarere Zahnrad aus Epoxy (Baujahre 88-95) durch ein noch schlechteres aus billigem Plastik ersetzt. Kein Mensch weis warum...


    (Uuups... Falschinfo, sorry, siehe weiter unten)

    Es gibt mehrere Möglichkeiten.

    1. Hol dir das originale Zahnrad von der VN 1600 Classic Tourer. Nachteil: der Motor muss raus und weitgehend zerlegt werden. Vorteil: du kannst alles mit erledigen, was an der Verschleißgrenze liegt.


    2. Es gibt ein Ersatzzahnrad, welches mittels eines Adapters das Plastikrad ersetzt. Vorteil: wenig Arbeit. Nachteil: wie lange hälts...?

    Das Kit dazu nennt sich "Judge oil gear kit" und das hat hier vor 1 1/2 Jahren schon mal jemand hier gemacht und war zufrieden damit.

    Auch in den Ami-Foren wurde schon öfter davon berichtet und die Leute waren zufrieden.

    Dazu hier ein Auszug aus einem anderen Thread:

    ".. vielleicht hier noch mal die Adresse der Firma: EZ-On Motorcycle Accessories ( einfach bei google eingeben )

    ..die Firma hat ihren Sitz im Bundesstaat Ohio in der Stadt Cincinnnti OH45236 in der Stoll Ln. und der Typ heist Van Johnson, E-Mail : van.j@att.net :tup:

    wie schon weiter vorn geschrieben, habe ich das über" Paypal " bezahlt ( also kein Risiko ) und der Mailverkehr mit dem Typ war io !"


    3. Es gibt eine wilde Methode bei der der Motor nicht ausgebaut wird und trotzdem das originale Zahnrad von der VN 1600 Classic Tourer eingesetzt wird.

    Dazu muss ein relativ kleines Loch in das Kurbelgehäuse gebohrt werden um durch diese dann an den dreckigen scheiss E-Ring zu kommen, der das Zahnrad hält. Dieser E-Ring ist nämlich der Knackpunkt der gesamten Geschichte. Ich hab mal nen Bild angehängt um was es bei dieser Methode geht. Ich hab auch die komplette "Anleitung" dazu.




    Der Austausch der mechanischen Dichtung ist keine Sache von 3min.
    Die Dichtung ist eingeklebt, das Entfernen der alten Dichtung muss äußerst penibel und vorsichtig erfolgen, man darf auf keinen Fall die Dichtfläche beschädigen.
    Und immer das Flügelrad mit tauschen, das hat auch eine Dichtfläche zur mechanischen Dichtung.

    Also ganz sicher ist das neuere Pulley Hub ab Bj. 2006 drin.
    Auch späte 05er haben das, aber ab welchem Monat genau weis keiner.
    Man kann den Unterschied nicht von außen erkennen, man muss das Teil ausbauen.
    Jepp, an dem Teil hängt das Zahnriemenrad.

    Abbauen ist schwierig, man braucht das Hackenteil auf der Welle.
    Ich habs einfach tiefer gestellt, so auf Höhe Floorboard, da störts dann nicht (außer beim Hochschalten in flotten Linkskurven, da kratzt's übern Boden...)

    Ist schon ein paar Jahre her, glaube nicht, dass Kawa das noch auf Kulanz macht.
    Aber:
    Das Hub mit einem Lager gab es nur bei den 2004er und frühen 2005er Modellen.
    Jetzt kommts drauf an welches Baujahr deine Kiste hat (nicht EZ).

    Tja, worauf achten?
    Dete hat Regler erwähnt, vorne unterm Motor.
    Dann hör mal ob die Hydrostößel klappern bei warmem Motor.
    Und frag nach, ob das sogenannte Pulley-Hub Upgrade am Hinterrad evtl. schon drauf ist, also das Hub mit zwei Lagern. Das alte hatte noch 1 Lager.
    Und Radlager anschauen bringt nix. Die können völlig in Ordnung sein und nach 100km verrecken, geht blitzschnell bei dem Drehmomentmonster.
    Ich wechsel die Lager hinten bei jedem Reifenwechsel, ist aber ne Anschauungssache...