VN800, Wasserkühlung defekt???

  • Hallo Vulcanier.

    Bin seit 2 Wochen im Besitz von einer schönen VN 800.

    Hab gestern meine erste kleine Tour in meiner Region unternommen.. Bin auf 80km gekommen und dann passierte es.. Sie ruckelte und schluckte 2..3.. Mal vor sich her.. Und ging dann auch nachdem. Ich stand aus... Mir ist sofort aufgefallen dass der Lüfter von meiner Wasserkühlung nicht funktionierte.. (Die nen Tag zuvor einmal anspring nach 20km und hörte sich auch ziemlich laut an.. Aber da lief sie..)

    Sie sprang wohl sofort wieder an aber sobald etwas Gas gegeben worden ist ging sie wieder aus..

    Nach 15min konnte ich ca. 800m fahren.. Dann erneut das gleiche...

    Meine Vermutung lag an keine Kühlflüssigkeit.. So dass der Motor heiß lief..

    Nach 45min Pause.. Und Besorgung der Kühlflüssigkeit.... Es war genug bereits drin.. Ca. 100ml konnte ich nachgießen....

    Also.. Mein vermuten..


    Die Anzeige(rote warn leuchte) hat nicht aufgeleuchtet.. Evtl.. Defekt... Oder die Kühlflüssigkeit wird nicht zum Kühler befördert.... Evtl. Pumpe defekt.? Ventil verstopft..?

    Luftfilter sieht sehr sauber aus..geschmiert... Auf jedenfall Fall top..

    Und... Ich hab Benzin evtl. Nachgefüllt das etwas älter war..ca. 1,5Liter, Kann das ein gravierender Fehler gewesen sein???


    Was meint ihr.? Ich bitte um schnelle Hilfe ^^


    Mfg D. K

  • ich glaube nicht dass es am Kühler liegt. Wie Krafti auch tippe ich auf die Tankentlüftung. Bei freiem kühlsystem würde die Maschine weiterlaufen bis es dir den Zylinderkopf fetzt, aber wenn die ausgeht gibt's keinen Sprit. Oder der Benzinfilter ist so zu geschmoddert.... wie lange hat der Bock denn vorher gestanden?

  • Tankentlüftung war früher schon ein Problem.


    Durch den Biokram (E10) ist das nicht besser geworden. Sind meistens weiss/grüne kristalline Ablagerungen.


    Wenn das Benzin über die Standzeit nicht aus den Vergaser abgelassen oder zu mindestens Kraftstoffreiniger /Stabilisator( zB. Bactofin) im Tank waren, sieht der Vergaser innen meistens auch nicht so gut aus.

  • Ich denke auch mal Tankbelüftung. Wenn du da mal dran bist, guck mal ob der Vorbesitzer einen zusätzlichen Filter eingebaut hat und dadurch der Benzinschlauch abgeknickt ist. Hab ich schon oft genug gesehen.

  • Das spucken, ruckeln usw. zicken hatte meine auch, nur hab ich diesen „komischen Griff“ rechts am Lenker bis zum Anschlag gedreht, damit sie eben nicht ausgeht (mach ich beim Roller & Schwalbe auch so). Die hatte 1,5J beim Händler gestanden.

    Nach dem „zicken“ zog sie wesentlich besser u verbrauchte auch viel viel weniger…
    1. 🕯gewechselt, noch mal besser geworden

    2. LiquiMoly mtx, und noch mal besser


    als nächstes folgt

    SYPRIN Original Vergaserreiniger VR51


    … aber wie Krafti schon schrieb „E10…..“

    so wenig wie möglich Bioethanol….

    „Menschenverstand ist viel seltener, als man denkt.“

    Friedrich II., der Große (1712 - 1786), preußischer König, 25. Januar 1777


    VROC: 39177



  • Ich danke euch für die zahlreiche Infos.. B in leider noch nicht weiter.. Ständer gesäubert.. Benzin Schlauch frei gepustet.. Vergaser gereinigt.. Ölwechsel.. Filter gereinigt.. Nur noch nicht den Ventilator und Thermostat kontrolliert.. Mal sehen... Weiß einer ab welcher Temperatur der Kühler anspringt.. Bzw der Lüfter??

  • Jo, danke. Ich hatte irgendwo gelesen hier im forum dass man den Thermostat ins kochende Wasser legen sollte richtig?? Und wenn ja wie lange? Wäre super wenn schnell ne Nachricht kommt.. Bin nämlich gerade dabei ^^

    Mfg

  • Hi. Also Thermostat neu... Öl neu... Kühlflüssigkeit neu... Sämtliche Schläuche durchgepustet.. Ständerstift mit bremsenreiniger gesäubert... Vergaser ( nadel und gummitrichter auf Risse kontrolliert... Ja... Und nun?

    Also die springt gut an.. Hört sich vom takt nicht in Ordnung an.. Der 4te Gang ist so.... Naja und ab den 5gang bricht sie ein.. Bekommt zu viel oder bekommt zu wenig Gas... Auf jedenfall geht sie aus... Und will danach nur mit Gas geben anspringen. Ich würde gerne mal mit jemanden telefonieren der mir da evtl. Weiter helfen kann..

    Ich vermute, Vergaser Einstellung das er evtl. Zu viel Benzin reingedruckt bekommt.. Und evtl. Zündkerzen wegen den unregelmäßigen takt..

    Falls jemand mir seine Nummer senden würde,

    danielkreinbrink@web.de


    Sag jetzt schon mal besten Dank!

  • Hast du den Unterdruckschlauch am Benzinhahn wieder angeschlossen? Mein Vorgehen wäre jetzt von oben anfangen. Wenn nicht zuviel Benzin im Tank ist, ne Runde mit geöffnetem Tankdeckel fahren. Wenn es funktioniert Tankbelüftung zu. Wenn nicht, als nächstes Benzinhahn prüfen. Vielleicht ist die Membran defekt. Schlauch am Vergaser ab, Behälter drunter und Durchfluss kontrollieren. Dazu Unterdruck auf den dünnen Schlauch geben. Dann sollte Benzin laufen. Wenn Pri-Stellung am Benzinhahn vorhanden ist, geht es auch ohne Unterdruck. Wenn das alles funktioniert, Schwimmernadelventil kontrollieren.

  • Das wäre auch meine Frage. Eins fällt mir gerade noch ein. Könnte auch sein, daß der Vergaser überläuft. Guck mal ob du den Schlauch vom Luftfiltergehäuse findest. Sollte einer mit Stopfen sein. Zieh den raus und gucke ob da Benzin rauskommt. Alternativ Luftfilter ausbauen und mal ins Gehäuse schauen.