Werkstatt patzt...

  • Moin, nach 2 Wochen warten auf einen Termin am Montag das Motorrad zum Reifenwechsel in die Kawasaki-Werkstatt gebracht.
    Vorab am Telefon schon Fahrgestellnummer durchgegeben... bla, bla Drifter nicht so einfach, bla,bla 400€ für v+h.
    Alles eingetütet - Dienstag ab 14:30 Uhr wäre Abholtermin.
    Gegen 11:30 Uhr der Anruf aus der Werkstatt - Das Motorrad wird nicht fertig, weil der Schlauch für das Vorderrad fehlt. Auf meine Frage wieso? -
    Man hat sie bestimmt gefragt ob Speichen- oder Gußräder und sie haben Gußrad gesagt - jetzt ging laaaangsam mein Puls in die Höhe, habe fast ruhig erklärt,
    dass extra die VIN durchgegeben wurde, es bekannt war, dass es um eine Drifter geht und die immer Speichenräder hat.
    Das ich dieses Wissen bei einer Kawasaki-Fachwerkstatt voraussetze und ich es nicht ok finde den Fehler auf den Kunden abzuwälzen. Außerdem habe ich extra einen Fahrdienst organisiert.
    Nach längerem Schweigen auf der anderen Seite: Lässt sich ja jetzt nicht mehr ändern, der Schlauch kommt erst morgen ich rufe sie an, wenn das Motorrad fertig ist - schnell aufgelegt...
    Die können sich auf eine kleine Ansprache von meiner Seite freuen, wenn ich nachher da einlaufe... :cursing: :oh:


    Grüße aus Nordhessen, Manni

  • moin,


    " Fachwerkstatt " ist gut.


    Die kennen sich mit VN`s doch kaum noch aus. Es sei denn da ist ein älterer Mitarbeiter, evtl. noch ein Altgeselle


    der an der Drifter mal gelernt hat. Heute ist bei Kawa " Ninja " Trumpf und sonst nix.


    Also, bleib geschmeidig.


    Ich z.B. habe keinen Schlauch mehr im Rad ;)

    :Wikinger



    Mitglied seit 7.10.06 - Vulcanier seit dem 6.4.07 VROC = 22457


    R.i.P. Der Graf 31.5.14 Chris 25.8.15 Matten 1.1.16 Rudi 2.3.18

  • Ist ja ein älterer Meister... na ja, finde den Versuch das Versagen auf den Kunden zu schieben halt fragwürdig. Fehler können ja passieren, aber dann muss man halt dazu stehen!


    Preis ist ok, ist halt zeitaufwändig bei der Drifter die Räder auszubauen - gerade hinten.


    Sitze ich erst wieder auf dem Mopped ist der Ärger eh´schnell verflogen. Und am Freitag ab nach Bad Lauterberg!


    Bis denne, Manni

  • Sind 400 Euro nicht etwas zu hoch?


    Bei meiner 2000er sind es in der Kara Werkstatt nur 340 Euro komplett.


    Ca. 300 Euro die Schlappen und 40 der Rest.


    40 Euro für Räder aus- und einbauen finde ich recht günstig - wenn es richtig gemacht wird.
    Das ist der Gegenwert für eine halbe Stunden Arbeit, da muss man sich ranhalten.

    ssas.gif


    Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen,
    was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt.
    (Oscar Wilde)

  • Quatsch, Räder ausbauen ist bei der 1500 ter einfach.
    Hinten 6 Fenderschrauben ab, Stecker an der Schwinge auseinanderziehen, anheben
    Bremssattel zur Seite,Steckachse raus, wenn ich trödel 30 Minuten aus und einbau.


    Wenn man sich Quälen will
    Fender dran lassen, Schalldämpfer ab, Bremssattel ab, Steckachse ziehen und das ganze wieder zusammenbauen.
    2 Std

  • Habe Gestern mein Eisenschwein 1700er Voyager vom Reifenwechsel abgeholt.


    370 € alles Tip Top :D . Mein Kawa Händler wollte 470 € :(.


    Gruss IRON

  • Fachwerkstatt heißt noch lange nicht, dass die Annahmekraft Ahnung haben muss. Wenn Du Glück hast ruft sie im Werkstattbereich an und macht sich sachkundig.


    Preise in Berlin der VN2000 beim Kawa-Händler:
    Montag Vorderrad: 235.-
    Im März Hinterrad : 340.-


    Summe: 575.-
    Begründung: bei der Chopper muss so viel demontiert werden!


    Dagegen sind Eure Preise durch die Bank weg Schnäppchen.


    Gruß
    Achim

  • Das ist ja der Wahnsinn.


    Geh mal auf www.motorradreifendirekt.de.
    Dort kannst Du Dir Deinen Reifen raussuchen und gleich zu einem Servicebetrieb schicken lassen.
    Die Spanne für einen Kompletten Satz liegt je nach Marke von 250-314 (Weißwand) €
    Die montieren das dann z.B.


    Zitat

    RT Autoteile+Service-center.E.k
    Niedervellmarer Straße 45
    34127 Kassel


    Preis Reifenmontage (min.): 10,00 €
    Preis Reifenmontage (max.): 15,00 €
    Altreifenentsorgung : 2,00 €


    Ist also schon ein Unterschied.


    Bei meiner 2000er ist es egal. Da hab ich mit meiner Kawasakiwerkstatt den Preis von ca. 340€ (Je nach Reifentagespreis) so vereinbart. Und das funzt auch. :D

  • Da würde ich nochmal genau nachfragen. Die Montage bezieht sich hier normalerweise auf die Montage des Reifens auf die Felge.
    Beim Auto ist die Montage der Felge am Fahrzeug mit drin, beim Motorrad meist nicht.
    Ob es ein Reifendienst schafft den Riemen der 2000er richtig einszustellen ist fraglich. Meinem würde ich das nicht zutrauen.
    Kenne auch jemanden, bei dem wurden die Schrauben der Bremssättel nicht angezogen.

    ssas.gif


    Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen,
    was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt.
    (Oscar Wilde)

  • Da würde ich nochmal genau nachfragen. Die Montage bezieht sich hier normalerweise auf die Montage des Reifens auf die Felge.
    Beim Auto ist die Montage der Felge am Fahrzeug mit drin, beim Motorrad meist nicht.
    Ob es ein Reifendienst schafft den Riemen der 2000er richtig einszustellen ist fraglich. Meinem würde ich das nicht zutrauen.
    Kenne auch jemanden, bei dem wurden die Schrauben der Bremssättel nicht angezogen.




    Wie es der Zufall will hab ich ausnahmsweise diesesmal nicht von der Kawa Werkstatt sondern vom Reifenservice meine Schlappen draufmachen lassen.
    Der Grund war das die Kawa Werkstatt dafür erst in 3 Wochen Zeit hätte, der Reifenservice die Reifen gleich nach Empfang die Dinger draufgemacht hat.
    Die Reifen auch hier ca. 310 € und das Montieren mit allem Bi Ba Bo 40 €. Also 20 pro Schlappen. Der Riemen hatte vorher ab und zu gepfiffen und ich musste mit Silicon ran, Jetzt ist das Pfeifen vorbei. Also hat der Reifendienst alles richtig gemacht. Ich denke der hat schon viele Bikes in der Hand gehabt und verdient sein Geld damit... :dance1:

    Vulcanier Germany - Stammtisch Franken Viele Grüße aus OberfrangnVulcanier Germany - Stammtisch Franken


    Reiner


    VROC 30909

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Reiner ()

  • Schön, wenn man so jemanden an der Hand hat. Davon würde ich auch Gebrauch machen.
    Meinem Reifenhändler, bei dem ich seit 20 Jahren zufriedener Kunde bin, traue ich es nicht zu. Und Kawa ist 40 km entfernt.
    Also mache ich es lieber selbst.

    ssas.gif


    Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen,
    was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt.
    (Oscar Wilde)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Aude ()

  • Ja, wenn man das selbst kann ist es Ideal.
    Ich muss leider gestehen, dass ich kein Schrauber bin und lieber auf dem Hobel sitze.
    Ich beneide allerdings die, die schrauben können.

  • So habe ja nun auch schon 8x einen Reifen-Satz (6x davon Avon, Laufleistung ca. 12000 km) von meinem Kawa-Händler-Schrauber wechseln lassen. Die nächste werden dann bei 84000 km fällig, das wird im August sein.
    Im Durchschnitt komme ich da auf 355,-€. Komplett mit Pneus, Aus- und Einbau, Wuchtgewichte, Altreifenentsorgung und Lasereinstellung.
    Bin bis jetzt immer 100% zu frieden gewesen.
    Ach ja und die längste Wartezeit für einen Termin waren 10 Tage(auch in der Hochsaison).


    Oh was habe ich für eine geniale Werkstatt. :thx1:


    Da sich die letzten 6 Wechsel immer zum großen Kundendienst fällig waren habe ich das den Profis überlassen.
    Habe meine 1700er ende Okt. 2011 gekauft, sie ist Scheckheft gepfegt, und hatte bissher noch nie Probleme mir meiner "Berta".


    Wenn ich das rechne was mich meine Dicke mit Extras so gekostet hat, (ca.14000 €) dann sollt man beim Service und Reifenwechsel nicht das Groschen zählen anfangen.


    Wünsche euch Allzeit gute Fahrt immer eine Hnadbreit Asphalt unterm Gummi.



    Bis zum Freitag im Harz. :g)

  • Moin, so gestern das Mopped abgeholt (versprochener Anruf war nicht erfolgt...).
    Nach meiner Einlassung was ich so von einem Fachbetrieb erwarte kam die ehrliche Erklärung (warum nicht gleich?):
    Es waren zwei gleiche Schläuche bestellt worden, hatten erst beim Auspacken gemerkt, dass die größere Dimension damit nicht abgedeckt ist.
    Deswegen die Verzögerung. Habe ihm gesagt, dass ich dafür Verständnis habe, nicht aber für den Versuch, den Fehler bei mir zu suchen.
    Arbeit ist gut ausgeführt, hat für vorne und hinten zusammen 1,5 Std. berechnet - finde ich ok. Mit allem 430€


    Bis zum nächsten Mal habe ich sicher einen Heber und mache es selbst. Dieses Mal war die Zeit ein wenig knapp.
    Für alle die nach Bad Lauterberg fahren - gute Anfahrt und bis morgen, allen anderen DLzG


    :800d:

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, xls, xlsm, xlsx, zip