Energieversorger Strom / Gas gehen reihenweise "pleite"

  • Tach Zusammen,


    aktuell und von Vielen noch unbemerkt, gehen bundesweit Energieversorger von Strom / Gas wie z.b. Stromio/Grünwelt, Vattenfall usw. pleite.


    Der Verbraucher rutscht dann in die gesetzlich geregelte Grundversorgung, dass in dem teuersten Tarif vom örtlichen Grundversorger die in der Regel Alle jetzt bis April 2022 keine neuen (günstigeren) Tarifabschlüsse anbieten.


    Da kommen bei Gas locker 500 Äste im Jahr an Mehrkosten, bei Strom sieht das nicht viel anders aus.


    Auch Wohnungsmieter sind hiervon betroffen - Heizung über Gas schlägt dann entsprechend in der Betriebskostenabrechnung Ende 2022 mit den Mehrkosten ein, dass in Kombination mit Kurzarbeitergeld hebt bestimmt die Laune !!


    Die Politik schweigt und duckt sich weg - Hauptsache Steinmeier !!



    !! Revolution !! :Animi 68


    Was hilft ......


    Einstellung jeglichen Zahlungsverkehrs (Lastschriftverfahren kündigen, erfolgte Zahlungen zurück buchen lassen, Widerspruch gegen die Kündigung einlegen, Schadensersatzansprüche (Mehrkosten Grundversorgung) geltend machen.



    „Nummus nummum non gerit“

  • Na, mein Stromlieferant ist seit Ende Dezember pleite.

    Ok, es ging dann in die Notversorgung, wie zum Glück gesetzlich vorgeschrieben.

    Dies aber zu einem Preis, der schon krass ist.

    Daher umgehend auf einen anderen Lieferanten gewechselt.


    Dennoch, Strom, Gas, Benzin, da kommen noch ganz üble Kostenspiralen auf uns zu.

    Und teilweise sind sie hausgemacht, was mich noch am meisten daran ärgert.

  • Da hoffen wir mal, dass die Franzsosen, Tchechen und Schweizer noch lange ihre Atommeiler lange am Netz lassen. Sonst wird es Eng mit Strom. In Deutschland. Dann können wir genauso verlogen wie die Österreich argumentieren. Wir haben ja garkeine Atommeiler:)

  • Alle bauen schon Neue-- incl. Holland. Geliefert wie gewählt kann man da nur sagen.


    Am deutschen Wesen wird die Welt genesen .. Am Ende stehen wir da, bezahlen Milliarden für den Ausstieg, subventionieren mit Milliarden neue grüne Atomkraftwerke in der EU, und importieren mit Milliarden den Strom aus dem Ausland....ist das irre oder genial ?

  • Der erste Beitrag war ja noch sachlich richtig und enthielt wichtige Hinweise.


    Alles weitere hier artet schon wieder in Stammtischdiskussionen von alten weißen Männern aus.


    Es wird Zeit, dass ihr wieder auf die Strasse kommt...

  • Der erste Beitrag war ja noch sachlich richtig und enthielt wichtige Hinweise.


    Alles weitere hier artet schon wieder in Stammtischdiskussionen von alten weißen Männern aus.


    Es wird Zeit, dass ihr wieder auf die Strasse kommt...

    :thumbup:;) "weiße oder weise" ?

  • Der erste Beitrag war ja noch sachlich richtig und enthielt wichtige Hinweise.


    Alles weitere hier artet schon wieder in Stammtischdiskussionen von alten weißen Männern aus.

    Leider kann ich dir nicht zustimmen, Oberfrosch.

    Es ist schon richtig, dass man sich Gedanken macht, warum in Deutschland Kraftwerke ausgeschaltet werden, die eine hohe Sicherheit haben wie die deutschen Reaktoren, oder K-Kraftwerke umweltverträglicher sind als die Dreckschleudern in Polen, oder Tschechien.

    Es ist auch verwunderlich, dass Haseloff Atomstrom aus Frankreich kaufen will.


    Für mich ist das nicht nachvollziehbar.


    Es hat auch nichts mit Weiße alte Männer zu tun.

  • Mein Strom Anbieter hat mir auch gekündigt, bin jetzt auch in der grundversorgung. Ich habe dem alten Anbieter geschrieben und aufgefordert mich weiter mit Strom zu beliefern, gleichzeitig habe ich ihm mit regressansprüchen gedroht und der Kündigung widersprochen.

    Mal schauen was passiert.


    Gruss Michael

  • Der erste Beitrag war ja noch sachlich richtig und enthielt wichtige Hinweise.


    Alles weitere hier artet schon wieder in Stammtischdiskussionen von alten weißen Männern aus.


    Es wird Zeit, dass ihr wieder auf die Strasse kommt...

    danke karsten, hast den nagel auf den kopf getroffen

  • Ich verdiene meine Brötchen mit Energieberatung.


    Habe dieses Jahr fasst das doppelte an Ölpreis gegenüber letztes Jahr bezahlt.


    Fürchterlich geärgert wie mansch anderer auch.

    Was tun. Heizung ist relativ neu ( 7 Jahre ).


    Also Ölverbrauch senken.

    Die Idee.

    Trinkwasserwärmepumpe damit man die Heizung zumindest über die

    Sommermonate ausschalten kann.


    Dann 2 Wochen vor Weihnachten kam die frohe Botschaft meines Energieversorgers.


    Zurzeit 28 Cent / KW und ab 1. März 48 Cent / KW.


    Hosianna und Halleluja , Frühjahr kann kommen.


    So einfach möchte ich meine Kostenerhöhung auch mal durchbringen.


    Und , das ist kein dummes Geschwätz , ich habe vor der Wahl schon behauptet das, wenn

    eine bestimmte Farbe von Partei in die Regierung kommt , wir erst sehen werden wie teurer das Leben sein kann.

  • Leute, uns allen geht es doch sowas von GUT, das ist Jammern auf höchstem Niveau. Woanders kommt jetzt schon immer mal NIX aus der Steckdose, und Nochwoanders gibts nicht mal ne Steckdose. Die fetten Jahre sind einfach mal VORBEI. Von unserem schönen, fetten und friedlichen Wohlstands-Nachkriegsleben werden künftige Generationen nur noch träumen oder in Märchenbüchern nachlesen Märchenhörbüchern nachhören können.

  • Da hoffen wir mal, dass die Franzsosen, Tchechen und Schweizer noch lange ihre Atommeiler lange am Netz lassen. Sonst wird es Eng mit Strom. In Deutschland. Dann können wir genauso verlogen wie die Österreich argumentieren. Wir haben ja garkeine Atommeiler:)

    Hauptsache den Dreck die abgebrannten Brennstäbe nicht nach Deutschland